27 Oktober 2016

30 Minuten Ganzkörperworkout mit dem Springseil

Heute gibt es für all die ein Workout, die ein Springseil zur Verfügung haben. Damit kann man nämlich nicht nur Cardio und HIIT Einheiten machen, sondern mit genug Kreativität auch ein ganzes Workout zaubern, um sich ordentlich auszupowern und den ganzen Körper ausreichend zu trainieren. Der Fokus liegt in diesem Workout vor allem auf den Beinen, dem Bauch und dem unteren Rücken. Brust und Arme werden auch trainiert, aber nicht im gleichen Maße. Zum einen liegt es daran, dass die Möglichkeiten mit dem Seil eben doch begrenzt sind, zum anderen daran, dass viele Frauen ihre Problemzonen an Beinen, Po und Bauch sehen. Um diesem entgegenzukommen, sind für diese Körperregionen jeweils 2 Übungen eingeplant. Der untere Rücken ist im gleichen Umfang eingebunden, denn dort fehlende Muskulatur führt häufig zu Rückenschmerzen, welchen man mit gezieltem und regelmäßigem Training entgegenwirken kann. Dazu kann ich nur sagen, dass ich seid ich 14 bin, jedes Jahr zum Highfield Festival am Störmthaler See fahre. Vor drei Jahren mussten wir dort eher wegfahren und haben dem zu Folge Die Ärzte verpasst, weil ich es vor Rückenschmerzen nicht mehr ausgehalten habe. Das war wirklich alles andere, als schön. Über die Jahre habe ich nun mehr und mehr das Bewusstsein dafür entwickelt, das es wichtig ist den Rücken stark zu machen und kann glücklicher- und ehrlicherweise sagen, dass ich in diesem Jahr absolut keine Schmerzen mehr hatte, egal wie lange ich gestanden, wie viele Bands ich gesehen und wie ausdauernd ich getanzt habe. Also, bei aller Liebe zum Bauch, Beine, Po- Training, vergesst euren Rücken nicht! Ebenso wenig, wie die anderen Muskelgruppen. Starke Arme sind nicht nur schön, sondern auch nützlich und Rückenschmerzen können auch entstehen, wenn ihr zwar den Rücken, aber nicht die Brust trainiert. (Oder wenn ihr nur den Bauch und den Rücken gar nicht betätigt!) Und nun das Ganzkörperworkout für diese Woche.

Was ihr benötigt: ein Springseil

Pausen: 30 Sekunden zwischen den Sätzen und 60 Sekunden zwischen den Übungen

Das Workout:

Das Workoutvideo: 
video

Ich hoffe, ich habe euch auf ein paar Ideen gebracht und würde mich sehr freuen, wenn ihr das Workout mal ausprobiert! Immer schön alles anspannen und konzentrieren! 

Und nun, kommt alle gut durch den Freitag und nehmt das Wochenende gebührend in Empfang! 
Ich werde heute  nach Hause fahren und einen gemütlichen Abend am Lagerfeuer verbringen, mit meinem Liebsten und seiner Familie, bevor morgen Abend eine meiner Omi's Geburtstag feiert. 
Also die geballte Ladung Familie, so wie es mir gefällt. 

Bis Sonntag, Eure Louana. ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen